MTB-Auftakt am Gardasee

29.04.2016

Alle Jahre wieder zieht es uns am ersten Wochenende im Mai nach Riva am Gardasee auf das Bike-Festival. Hier trifft sich alljährlich die internationale Bike-Szene um sich bei verschiedensten Wettbewerben zu messen. Auch Frank und ich sind für den Bike Marathon angemeldet. Da zu der Zeit des Festivals Torbole und Riva bis auf das letzte Bett ausgebucht sind, haben wir uns schon ca. 4 Monate im Voraus ein Zimmer für die ersten Tage gesichert. So weit im Voraus konnte ich über booking.com wieder ein schönes Schnäppchen machen und so checken wir am Tag vor dem Rennen im Hotel Mirage in Riva direkt am Segelhafen ein. Das Hotel bietet eine Autogarage, einen abgeschlossenen Fahrradkeller, neu renovierte Zimmer (selten am Gardasee) und eine Sauna. Besonders empfehlenswert ist das Frühstücksbuffet, welches keine Wünsche offen lässt. Ein Kellner serviert auf Anfrage auch leckeren Cappuccino an den Tisch. Am Morgen des Rennens gibt es extra frühere Frühstückszeiten, damit wir Sportler gut gestärkt zur Startaufstellung können.

Das Rennen ist top organisiert und verbindet kräftezehrende Anstiege mit anspruchsvollen Trailabfahrten. An allen gefährlichen Stellen sind Warnhinweise und stets Sanitäter in Reichweite. Um uns Radler bei Laune zu halten, werden wir durch Coke, Isogetränke, Obst, Kuchen und Energieriegeln auf dem Streckenzenith verwöhnt. Ein professionelles Fotographen-Team hält für jeden Teilnehmer „Bilder und Emotionen“ fest, welche wir das eine oder andere mal auch schon zur Erinnerung gekauft haben. Dieses Jahr ist am Renntag das Wetter ideal. Nicht zu warm für die Anstrengungen am Berg, aber warm genug um im Zielbereich die Stimmung zu genießen und den Zieleinlauf des Siegers der Ronda Extrema abzuwarten. Mich beeindrucken die Profis (Weltmeister, Olympiateilnehmer...) der MTB-Szene, wenn sie auf der Strecke an mir vorbei fliegen (sowohl bergauf als auch bergab). In welchem Sport kann man sonst die Nummer eins so hautnah erleben?

Abends geht es dann auf das Messeglände in Riva, wo man alle Neuigkeiten aller Hersteller anfassen und begutachten kann. Immer nach dem Rennen haben die Stände abends länger auf und jeder macht auf sich aufmerksam mit: Live Musik durch einen DJ oder Bands, Freibier, Bratwürste, Spielchen mit kleinen Gewinnen und und und. Die Gassen sind voll von Leuten, alle sind bester Laune und so sind schnell alle Strapazen vom Morgen vergessen.

Dieses Jahr bleiben wir statt nur ein Paar Tage gleich eine ganze im MTB-Paradies und schlagen so nach 4 Tagen Komfortzimmer unser Zelt auf dem 4 Sterne Campingplatz Monte Brione auf. Es ist ein super sauberer Campingplatz mit versteckten Zeltplätzen (abseits der Caravan-Pitches) in einem Olivenhain. Strandpromenade, Restaurants und Eisdiele in Riva alles in Laufweite. Frank und ich stürzen uns auf altbekannte Biketouren und probieren aber auch Neues aus. Zum ersten Mal radel ich auf den Monte Casale, wo man einen sagenhaften Blick auf das Sarca-Tal hat und bei der Abfahrt vermooste Trails genießen kann. Während einer weiteren Tour rund um den Monte Velo stoßen Frank und ich dann auf den Naranch-Trail, der extra für Downhill-Begeisterte hergerichtet wurde. Ich bin überrascht, wie gut ich mich hier schlage und nur selten Absteigen muss. Bei den wirklich heißen Passagen kann ich immer für mich geeignete Umfahrungen finden. Zwischendrin kommen wir an einem Bauernhof vorbei, wo man seinen Durst und Hunger stillen könnte und einen schönen Blick auf den See hat. Nach so viel Neuem darf natürlich der ein oder andere Klassiker nicht fehlen und so ächze ich den Tremalzo von „vorne“ hoch. Nun sind mein Fahrrad und ich für den Sommer 2016 in Bestform!

Die weiterführenden Links bringen euch zu den GPS-Daten des Rennens und des Naranch-Trails. Frank und ich wünschen euch viel Spaß beim Nachfahren! Wenn auch ihr Sehnsucht nach dem Gardasee habt oder ihr noch Argumente braucht um das nächste Jahr auch am Start zu sein, dann einfach die Bilderimpressionen durchzappen. Eins ist sicher: wir sind nächstes Jahr wieder am Start und würden uns freuen den einen oder anderen Mountainbiker dort zu treffen! Werner, du bist gesetzt...

3 Kommentare

Armin - 17.06.2016 - 14:53 Uhr  ✪✪✪
wie geil....:-D

Werner - 17.06.2016 - 16:07 Uhr  ✪✪✪
Hallo, Ihr zwei. Ja, heuer war es top und nächstes Jahr wieder, eh klar. Leider geht bei mir seitdem nicht mehr viel - Schei.. Wetter

Katharina - 23.06.2016 - 17:56 Uhr 
Hey Werner! Endlich das Sh...Wetter überstanden. Jetzt sollte nichts mehr dagegen sprechen;-) wir greifen am Samstag wieder an. LG nach MM

Kommentar eintragen



*  


Copyright © 2015 biber-bike.de  |  Impressum

|  Drucken  |