Wettenberger Ried

20.11.2015

Alle Jahre wieder kommt er, der langersehnte Weihnachtsbraten mit Knödeln und Rotkohl. Was für ein Gaumenschmaus!

Bei uns gehört ein anschließender ausgedehnter Spaziergang dazu um „Auszulüften“ und wieder Platz zu schaffen für Plätzchen und Stollen.

Für alle, die solch eine Tradition auch verfolgen und hier in Biberach feiern, habe ich da einen Tipp:

das Wettenberger Ried.

Das Ried gehört zur Gemeinde Hochdorf und ist ein Naturschutzgebiet, welches einen Bannwald und ein Hochmoor umfasst. Dieses Hochmoor entstand am Ende der Rißeiszeit, welches man auf einem 2,4 km langen Rundweg bestaunen kann. Ab und zu kommt man an interessante Infotafeln vorbei.

Von Ummendorf aus sind es nur 3km den Buckel hoch in Richtung Schweinhausen.

In Wettenberg ist ein Schild „Wettenberger Ried“ und führt dich direkt zu einem Parkplatz.

Man läuft dann erst einen Betonplattenweg entlang. Zwischendurch kann man noch einen kleinen Abstecher zur ehemaligen Burg Wettenberg machen, was auch sehr schön ist im Winter, da man hier einen schönen Ausblick in das Tal von Fischbach hat. Folgt man dem Betonweg weiter entlang eines langen Feldes, kommt man nach ca. 1 km zu einem Schild mit dem Hinweis: Bannwald und Naturschutzgebiet.

In den weiterführenden Links gibt es noch eine Gallerie mit Bildern aus dem Ried

Ich wünsche euch viel Spaß und wenn ihr ganz ruhig seid, dann habt ihr vielleicht Glück und könnt zahlreiche Vögel beobachten!

4 Kommentare

Steff - 22.12.2015 - 22:48 Uhr  ✪✪✪
Kennen wir. Echt ein wunderschönes Stück Natur! Ideal für einen kurz Ausflug....Grüße Steff

Katharina - 23.12.2015 - 15:44 Uhr 
Auch eine längere Exkursion mit der Kamera lohnt sich ;-) war 2 Stunden unterwegs...
LG, Katharina

Armin - 04.01.2016 - 13:23 Uhr  ✪✪✪
Ja, schöne Trails :-)

Katharina - 04.01.2016 - 17:24 Uhr 
Aber Vorsicht bei den glatten Holzpfaden! Da ist schon der ein oder andere ausgerutscht...

Kommentar eintragen



*  


Copyright © 2015 biber-bike.de  |  Impressum

|  Drucken  |